OER & verwendbare Inhalte

OER - Open Educational Resources - sind Materialien, die verwendet, geteilt und vielleicht auch verändert werden dürfen. Sie tragen meist eine Creative Commons-Lizenz, kurz CC, und geben mit dieser an, was mit ihnen erlaubt ist. Wer einen schnellen Überblick über das Thema möchte, kann sich den OER-Schummelzettel ansehen, der auch weitere interessante Materialien und Infos zu OER zu bieten hat. Wie wichtig OER im Unterricht sind, zeigt der Beitrag Die Bedeutung freier Bildungsmaterialien, der auch Tipps zur Suche von OER liefert. Eine graphische Aufbereitung der CC-Lizenzen, die für die Erstellung von OER von Bedeutung sind, verspricht Awesome visual on Creative Commons. Die Webcomic Alliance sorgt in ihrem englischsprachigen Beitrag nicht nur für die Klärung unterschiedlicher Lizenzen, sondern hat auch zusätzlich Videos eingebettet, die für die Thematik sensibilisieren. Was ein Jurist zu Creative Commons zu sagen hat, zeigt der französischsprachige Beitrag Créative Commons, le point de vue d’un juriste. Ein offenes Projekt liefert Open Culture. Ein Plädoyer für Open Educational Resources kann in Attributes of Open Pedagogy: A Model for Using Open Educational Resources gesehen werden.


Achtung: Auch bei Creative Commons Lizenzen ist es notwendig, den oder die Urheber/in anzugeben. Man muss sich hier die Lizenz genau anschauen, um zu erfahren, was anzugeben ist. Weitere Hilfestellungen zum Thema allgemein finden sich hier.

Das Suchen und Finden von frei verwendbaren Materialien und Ressourcen

Es gibt mittlerweile zahlreiche Suchmaschinen und Sammlungen, die sich auf das Sammeln, Suchen und Finden von Open Educational Resources spezialisiert haben. Ganz allgemein lassen sich folgende Suchmaschinen empfehlen:

Weitere Suchmaschinen und Sammlungen werden hier gesammelt.

Bilder

Beim Gestalten von interaktiven Unterrichtsmaterialien und -szenarien stellt sich immer wieder die Frage, welche Bilder man - urheberrechtlich gesehen - verwenden darf und welche nicht. Verwendbare Bilder (unter verschiedenen Lizenzen und Bedingungen) finden sich unter anderem auf:

Zahlreiche weitere Bildquellen nennen die folgenden Beiträge:
Weitere Bildquellen und Sammlungen von Bildquellen finden sich hier.

So die Quellen nicht unter Public Domain (PD) oder Creative Commons 0 (CC0) stehen, muss der/die Urheberin sowie die Lizenz des Bildes angegeben werden. Bei den einzelnen Lizenzen ist dabei genau darauf zu achten, was das Bild erlaubt (z.B. kommerzielle Nutzung, Veränderungen). Einen schönen Überblick über den sicheren Umgang mit Bildern aus dem Netz liefert Netzwelt und geht dabei auf die Konsequenzen ein, die eine unsachgemäße oder unrechtmäßige Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Bildmaterial nach sich ziehen kann. Einen guten Tipp aus der Praxis zum Finden von Public Domain, der auch als Handreichung für Schüler/innen geeignet ist, liefert Monika Heusinger. Ein englischsprachiges Pendant ist unter A great toool to help students find public domain works zu finden. Eine ebenfalls sehr übersichtliche Darstellung findet man unter Wie findet man Bilder für den Unterricht? von Lavinia Ionica. Empfehlenswert dazu auch die Seite Bildersuche.

Musik

Gratis verwendbare Musik und Geräusche oder Sounds allgemein, die sich in Präsentationen oder auf Lernplattformen einbetten lassen, finden sich auf verschiedenen Seiten:
Der Artikel CC-lizenzierte Musik im Unterricht nutzen gibt zahlreiche Hinweise und verrät Tipps und Tricks. Das freemusikwiki und Die Notenschleuder geben eine Übersicht über zusätzlich verwendbare Seiten und Musikquellen. Ebenso die Seite Medienpädagogik unter dem Punkt Kostenloser Content: Hier finden sich sowohl freie Bildquellen als auch freie Musikquellen im Überblick. Mit Creative Commons lizenzierte Musik findet sich auch auf den beiden Seiten Creative Commons Music Community sowie Legal Music for Videos. Richard Byrne liefert eine ganze Sammlung an Sources of Free Sound Effects and Music for Multimedia Projects.

Weitere Musikquellen sowie Informationen zur Verwendung von Musik sind hier gesammelt.

Lieder

Zum Lernen einer Sprache eignet sich besonders das Singen, wie der Beitrag Singing can help when learning a foreign language verdeutlicht. Wer gerne mit seinen Lernenden singt, wird sich über diese Seite freuen, die nicht nur die Liedtexte, sondern teilweise auch Notenblätter zur Verfügung stellt:
Wer einfach nur Musik im Internet hören will, folgt am besten dem Artikel der Presse, die einige Seiten nennt, auf denen man legal im Internet Musik hören kann.

Videos

Wer gerne mit Videos im Unterricht arbeitet, kann diese Videos auf verschiedenen Plattformen finden, hier ein kurzer Auszug:


Schriftarten

Und auch für Typographie-Interessierte gibt es zahlreiche Seiten, die das Bedürfnis nach neuen Schriftarten befriedigen:
Beim Aussuchen von Schriftarten für Materialien gilt es auch einiges zu beachten, wie die 3 Rules When Selecting Fonts For Your Online Training Course zeigen. Weitere Informationen zur richtigen Verwendung von Schriften im Bereich E-Learning finden sich hier.

Kartenmaterial

Gerade für Sprachlehrende, aber nicht nur für diese, ist es wichtig, auch Kartenmaterial frei zur Verfügung zu haben. Hier eine Übersicht über Seiten, die freies Kartenmaterial zur Verfügung stellen:
Weitere Informationen zum Einsatz von Karten im Unterricht sowie Seiten, die Karten zur Verfügung stellen, finden sich hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen